Nachdem sich Maurice Lacroix seit Jahren auf die Entwicklung von innovativen Zusatzfunktionen konzentrierte und mit dem Chronographen-Kaliber ML 106 das erste vollständig im eigenen technischen Büro konzipierte und entwickelte Manufakturwerk vorstellte, reihte sich die Uhrenmarke Ende 2006 mit der eigenen Produktion von komplexen Werkkomponenten für mechanische Zeitmesser erfolgreich in die exklusive Riege der Schweizer Uhrenmanufakturen ein.

FA2164 YP016 112

MP6008 SS002 110

MP6118 SS001 112 1

MP6507 PG101 310G14

MP6519 PG101 430

MP6558 PVB01 090 A

MP6607 SS001 111

MP6607 SS002 111

MP7128 SS001 300

MP7158 PG101 700

MP7258 SS001 150 002

SD6207 SD502 170